Anwendungen (Apps) für mobile Endgeräte (Smartphones, Tabletts) bieten ein großes Potenzial für die Parkinson-Therapie.

Wie sich die Benutzeroberfläche solcher Geräte so verbessern lässt, dass sie auch von Menschen mit motorischen Beschwerden gut bedient werden kann, untersucht Martin Krautschick, Kommunikationsdesign-Student der HAW Hamburg, im Rahmen seiner Masterarbeit. Hier können Sie die Online Umfrage unterstützen. Die Befragung ist anonym und dauert 3-8 Minuten.

DPG-Logo mobil

dpg logo